USA 1940, R: Charlie Chaplin
D: Charlie Chaplin, Paulette Goddard, Jack Oakie, henry Daniell, 125 min

Für amerikanische Filmemacher waren die Nazis ein gefundenes Fressen. Der erste war Chaplin und wurde gleich doppelt angefeindet wegen seines Films: einmal als Führer Adenoid Hynkel, und einmal als kleiner jüdischer Friseur. „Doppelganger“, im Kino eine deutsche Erfindung der frühen Jahre, prägten fortan auch Hollywoods Anti-Nazi-Film.

Dem Stummfilm-Pionier Chaplin gelang in dieser Sprech-Produktion eine großartige, weitsichtige Persiflage auf den Nationalsozialismus im Allgemeinen und Hitler im Besonderen. Dabei ist zu bedenken, dass Chaplin mit der Produktion von Der große Diktator bereits im Jahr 1937 begonnen hat, zu einem Zeitpunkt, wo sich noch kaum jemand den Kopf über Hitler, den Nationalsozialismus und die grausamen Auswüchse dieses Regimes zerbrochen hat.