Ö 2017, R: Arman T. Riahi
D: Faris Rahoma, Aleksandar Petrovic, Mehmet Ali Salman, Doris Schretzmayer, Dirk Stermann, Josef Hader, 98 min

Welcome to Absurdistan! Benny, ein Schauspieler ohne Engagement, und sein bester Kumpel Marko, ein Werbegrafiker in der Insolvenz, spielen der Redakteurin einer TV-Doku-Soap zwei kleinkriminelle Wiener mit Migrationshintergrund vor – bis das Blatt sich wendet und die von ihnen erfundene Realität sie einholt.

Ursprünglich war Die Migrantigen als Fernsehserie konzipiert. Daraus wurde nichts, doch die Idee war zu gut, um sie aufzugeben – so entstand, in Teamarbeit von Arman T. Riahi und den Hauptdarstellern Aleksandar Petrović und Faris Rahoma, ein hinreißendes Kino-Drehbuch. Weltpremiere feierte Die Migrantigen beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis, wo der Film mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.